Beiträge getaggt mit Kunst

Unsere Sternzeichen in der Rostocker Altstadt Drogerie

Unsere Sternzeichen in der Rostocker Altstadt Drogerie

Kunst und Kultur in der Östlichen Altstadt Rostocks

.

In Rostock gibt es zwei Stadtteile, die besonders zum Entdecken von Kunst und Kultur einladen. Einmal ist es die KTV, die Kröpeliner Tor Vorstadt zwischen Wismarschen  und Doberaner Straße und rund um den Ulmenplatz mit vielen individuellen Geschäften und Kneipen und einem ganz eigenem Flair. Zum zweiten ist es die östliche Altstadt, mit viel weniger Geschäften und Kneipen aber viel mehr kleinen Werkstädten von Kunsthandwerkern, kleinen Galerien und und… Die östliche Altstadt erstreckt sich zwischen der Grubenstraße bis östlich der Stadtmauer mit dem Gerberbruch u.a. sowie im Norden zwischen der Warnow und der Ernst – Barlach Str.  Ein wunderbares Gebiet mit vielen wunderbare Häusern, alte sowie neue, mit wunderbaren Motiven für Fotografen und Malern rund um den Alten Markt, den Kranstöver, die Petrikirche, die Nikolaikirche und die HMT. Hier finden etliche kleine oder große Kulturhöhepunkt in Rostock statt. Viele Rostocker kennen die Hochschule für Musik und Theater als  eine der schönsten Orte für Konzerte, Theater, Ausstellungen und die jährliche OZ Kunstbörse. Nicht zu übersehen sind die wunderbaren Kirchen, in den ebenfalls viele Aufführungen, Konzerte, Ausstellungen und Märkte stattfinden. Aber die östliche Altstadt bietet noch viel viele mehr wunderbare Orte, an denen sich kleine Konzerte, Ausstellungen u.a. entdecken lassen. Die Bürger und Kulturschaffenden der östlichen Altstadt haben sich im Altstadtverein zusammengeschlossen, um ihre Interessen zu bündeln und die vielen Angebote ihres Stadtteils zu vermarkten. Eine der Angebote ist die jährliche Kunstnacht. „Ende Mai öffnen dann in der Östlichen Altstadt mehr als 40 Einrichtungen für eine Nacht ihre Türen, um Gäste die Kunst in breiter Vielfalt erleben zu lassen. Ob Büro oder Laden, Galerie oder Gaststätte – die Veranstaltungsorte liegen dicht beieinander und bieten alle künstlerischen Gattungen.“

.

Antiquariat und Galerie in der Altstadt-Drogerie

.

Seit März 2011 ist einer dieser Kunst- und Kulturorte in der östlichen Altstadt Rostocks, die ehemalige Altstadt Drogerie. Die Inhaberin Frau Astrid Stelter stellte betreibt seit dieser Zeit in den ehemaligen Räumen einer Drogerie ein Antiquariat und eine Galerie. In dem Altstadt-Magazin  Ostpost gibt es einen wunderbaren Bericht zum dem Angebot von Büchern und Bildern in der Drogerie. Seit einigen Monaten betreibt Frau Stelter die Galerie gemeinsam mit Herrn Werner unter dem Namen Galeria for you. Ich habe beide in der vergangenen Woche besucht, um für Juli 2013 die letzten Abstimmungen für eine Ausstellung unserer Sternzeichen zu tätigen. Herr Werner hatte unsere Sternzeichen bei der Ausstellung in Bad Doberan gesehen und Susanne Haun hatte die ersten Gespräche mit ihm für eine Ausstellung geführt. Für Karsten Peters dem Galeristen der Hamburger Galerie FASZINATION ART eine Erfolgsstory, dann nach der Galerie Severina fragte eine zweite Galerie an, um eine Ausstellung in Rahmen unseres Projektes Faszination Sternzeichen zu vereinbaren. Anfang Juli geht es dann los, die Sternzeichen von Petra Rau, Kerstin Mempel, Susanne Haun und mir werden gemeinsam mit unserem Sternzeichen Buch in Rostock zu sehen sein.

 .

.

Ich freue mich auf die Ausstellung unserer Sternzeichen in der Rostocker Altstadt Drogerie 😉

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Daniel Büchner im Zeichen der Sterne

Wir möchten Ihnen in diesem Blog auch alle Projektbeteiligten vorstellen. Begonnen haben wir mit den vier darstellenden Künstlern mit Kerstin MempelPetra Rau, Susanne Haun und Frank Koebsch sowie der Autorin Annette Pehnt  für das Kunstbuch zu den Sternzeichen.  Im nächsten Schritt möchten wir Ihnen  der Verleger des Buches Daniel Büchner vorstellen.

Logo des Verlages ,curach bhán'

Logo des Verlages ,curach bhán'

Daniel Büchner

Daniel Büchner

Daniel Büchner

wurde im Sternzeichen Zwilling geboren. Er hat an der Albrecht-Ludwigs-Universität Freiburg Ur- & Frühgeschichte, Keltologie, Volkskunde studiert. Auf Basis seiner Beschäftigung mit der Keltologie hat er den Verlag curach bhán publications gegründet. curach bhán publications ist ein Verlagsprojekt mit dem Ziel der Verbreitung inhaltlich hervorragender akademischer Publikationen. ,curach bhán‚ ist irisch und bedeutet ,weißes Boot‚ – gemeint ist ein Schiff mit dem die Helden der mittelalterlichen Literatur Irlands den Weg in die mythische ,Anderwelt‘ finden. Der Name entstand aus der intensiven Auseinandersetzung mit diesen Texten während der Studienzeit von Daniel Büchner. In jüngster Vergangenheit wurde das Verlagsprogramm durch Kunstbücher erweitert. Die Motivation für diesen Schritt, ist das vermehrte Interesse an der Kunst und schönen Dingen. So entstand die Idee zu der EDITION FASZINATION ART. Für die Zusammenarbeit an dem Kunstbuch Sternzeichen waren seine Kontakte zu der Autorin Annette Pehnt und der Zeichnerin Susanne Haun wichtig.

Zwilling - Zeichnung von Susanne Haun - Tusche auf Bütten - 20 x 20 cm

Zwilling - Zeichnung von Susanne Haun - Tusche auf Bütten - 20 x 20 cm

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Frank Koebsch im Zeichen der Sterne

Wir möchten Ihnen in diesem Blog auch alle Projektbeteiligten vorstellen. Begonnen haben wir mit Kerstin MempelPetra Rau und Susanne Haun. Als viertes möchten wir Ihnen  Frank Koebsch vorstellen, der für dieses Projekt Sternzeichen als Aquarell gemalt.

Ich ;-)

Ich 😉

Frank Koebsch

wurde 1960 im Sternbild Steinbock in Rostock geboren. Nach einem Studium der Informationstechnik ist er nach Berlin, Bremen, Frankfurt / Main, Hamburg, Hannover, Luzern gependelt, arbeitete im Bereich Consulting, Vertrieb und Business Development. Seinen Lebensmittelpunkt in der Nähe der Ostsee,  Sanitz bei Rostock, hat er sich gemeinsam mit seiner Familie bewahrt. Er braucht für sein Leben und seine Malerei die Weite des Landes und den Wind von der Ostsee.  Frank Koebsch hat seine Sternzeichen mit  einem Augenzwingern gestaltet und so verwundert es auch nicht, dass sich in den Darstellungen der Tierkreiszeichen viele Motive vom Meer wieder finden, lassen Sie sich überraschen.

Sternzeichen Steinbock (c) Aquarell von Frank Koebsch

Sternzeichen Steinbock (c) Aquarell von Frank Koebsch

Frank Koebsch ist im Bereich der Kunst Autodidakt. Er fotografiert, malt in Aquarell und Pastell oder kombiniert auch die Medien Foto und Aquarell. Seit 1998 hat er verschiedene Themen in Werkreihen erarbeitet. Neben maritimen Bildern, Landschafts- und Naturaquarellen sind Serien zu Sujets im Bereich KranicheJazz, Tanz und Ballett, Kinder auf dem Karussell u.a. entstanden. Seit 2000 stellt er oft gemeinsam mit seiner Frau Hanka zwischen Bremen, Binz und Berlin aus. Frank Koebsch organisiert Gemeinschaftsprojekte mit anderen Künstlern für Ausstellungen oder im Internet. Ein Beispiel hierfür ist die Arbeit als Kurator und als einer von zehn ausstellenden Künstlern im Rahmen der Ausstellung „Jazz meets fine arts“im Juli 2010.  Anlässlich dieser Ausstellung hat das NDR Nordmagazin ein Portrait über Frank Koebsch gesendet. 2011 wurden mehrere Interviews mit ihm in Zeitungen und Zeitschriften veröffentlicht, so z.B. ein Interview mit Frank Koebsch und Susanne Haun in der Zeitschrift „atelier“ zu einem Kunstprojekt gemeinsam mit acht weiteren Künstlern im Internet. Seit März 2011 widmet er sich ausschließlich Projekten im Bereich der Kunst.

Einige seiner Bilder wurden als Auftrag für Firmen oder Privatpersonen erstellt. Andere sind im Rahmen von Ausstellungen und Präsentationen durch Privatpersonen, Unternehmen und durch die öffentliche Hand gekauft worden.

Ausstellungen (Auswahl)

2007

•             Galerie KUNSTstoff, „Pinsel trifft Kettensäge“  mit Holzskulpturen von Mirko Quade.

2010

•             „kleine Galerie“ des Hauses der NDR-Gremien, Hamburg

•             Kurator der Gemeinschaftsausstellung „Jazz meets Fine Arts“, Galerie im IPP, Greifswald

2011

•             Galerie Lichtblick und dem Foyer im Haus des Gastes Binz

•             Einladung durch die Landesvertretung Mecklenburg Vorpommerns in Berlin seine

.              Jazz Aquarelle im Rahmen des Festivals „Jazz in den Ministergärten“ auszustellen.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: